mein Wissen Stand heute

Moin Zusammen,
heute möchte ich mal wieder meinen Wissensstand mit Euch teilen.

Auf der letzten Gemeinderatssitzung am 12.12. teilte der Bürgermeister unter anderem mit, dass fast alle Außenbereiche angeschlossen werden. Lediglich der Bereich Brook / Rothenbek wird erst angeschlossen, wenn von Struvenhütten kommend ein Kabel verlegt wird (Genaueres hierzu weiß ich nicht). Hierbei ist jedoch zu bemerken, dass ab einem bestimmten Punkt jeweils € 4 pro laufendem Meter zu zahlen ist. Ob dies pro Haus gilt (also wenn dort vier Parteien wohnen geteilt durch 4) oder pro Anschlussteilnehmer weiß ich nicht. Auf jeden Fall hat die Gemeinde beschlossen, von den € 4 einen Euro zu übernehmen. Es ging bis vor kurzem um 30 Haushalte, jetzt noch um 23 Haushalte, der Zuschuss würde demnach ca. € 9.500 betragen.

Wenn man bei Beginn der ganzen Aktion gesagt hätte, jeder Haushalt zahlt zwischen € 50 und € 100 für den Anschluss und dieses Geld geht in die Gemeindekasse zum Ausbau der Außenbereiche, dann hätten alle nur diesen Beitrag zahlen müssen, egal wo sie wohnen und das Dorf wäre mal wieder „EINS“ gewesen. Denn 400 mal € 100 gleich € 40.000 und das hätte gereicht.

Das wäre dann Dorfgemeinschaft / Solidarität gewesen!

Aber nein, man gibt lieber einen, nach meiner Meinung, lächerlichen Zuschuss von € 1,00 pro laufenden Meter. Vorher wäre es viel einfacher gewesen!

Was der Bürgermeister auch noch berichtete war, dass er viele nette und interessante Menschen kennengelernt hat. Es hörte sich so an, als ob dies nicht bei der DGF sondern bei den Mitarbeitern der mih gewesen wäre! Dies glaube ich ihm dann, bei der DGF hätte ich Schwierigkeiten.

Darüber hinaus hat der PoP jetzt Strom und soll ab Montag, den 19.12. ans Netz gehen. D.h. das ab Dienstag die ersten Anschlüsse ans Netz gehen und aktiviert werden. Weitere Anschlüsse im Dorf werden dann noch bis zum 30.12.2016 angeschlossen und danach machen die Mitarbeiter leider bis 30.01.2017 Urlaub.

Nicht, das ich ihnen den Urlaub nicht gönne, sie haben ihn sich redlich verdient, aber der Zeitpunkt ist doch extrem unglücklich und wenn die DGF „planen“ würde und sich von ihren Mitbewerbern unterscheiden wollte – ich sag da nur: (aus Wikipedia): Als Alleinstellungsmerkmal (englisch unique selling proposition oder unique selling point, USP) wird im Marketing und in der Verkaufspsychologie das herausragende Leistungsmerkmal bezeichnet, durch das sich ein Angebot deutlich vom Wettbewerb abhebt hätte sie diesen totalen Stillstand verhindern können. 

Also für die, die bis zum 30.12. noch keinen Anschluß haben: Geduld bis zum 01.02.2017, dann geht es weiter (hoffentlich)!

Noch eins: Ich habe am 22.11.2016 einen Brief an die DGF in Borken geschrieben (hier zum Download: DGF_AnsprechpartnerSuche) auf den ich bis heute leider keine Antwort erhalten habe. DGF halt!

Alles was bisher nach der Nachfragebündelung von Seiten der DGF passiert ist, führt bei mir dazu, schon heute über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter in 2 Jahren nachzudenken. Schade!

meint Dieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.